Die Geschwindigkeit der Gesetzgebung mag uns zwar träge erscheinen, aber die EU mit ihren mittlerweile 28 Mitgliedstaaten hat es tatsächlich geschafft, ihre Zollvorschriften grundlegend zu reformieren. Vieles ist noch nicht klar, spezifisch wird am 12. November 2015 über den finalen Text des Durchführungsrechtakts abgestimmt. Um Schweizer Firmen die Vorbereitung für mögliche Umstellungen zu erleichtern haben wir die wichtigsten Punkte gesammelt. Prüfen Sie, ob Ihr Unternehmen künftigen Anpassungen gewapptnet ist. Hier geht es zum Testspiel - Ihre Fragen zu den Ergebnissen besprechen wir gerne mit Ihnen! Unionszollkodex in der Schweiz

11. November 2015 ▪ Kategorie: Zollrecht

Share

Nora Bartos

Senior Manager, VAT & Customs

Noras fachliche Kernkompetenzen liegen bei EU-Zollanliegen, Handels- und Zolllizenzen, Vertriebsumstrukturierungen, Umsetzung und Anwendung von Zollverfahren, Tarifierung und AEO-Fragen, vorwiegend für die Automobil- und Elektronik-/Hightech-Branche. Sie ist zudem Expertin in der EU-Mehrwert- und Verbrauchersteuer sowie in diversen Aspekten der Umweltsteuern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.