Heute hat die Schweiz im Rahmen der EFTA (EFTA Mitglieder: Schweiz, Liechtenstein, Norwegen, Island) das Freihandelsabkommen mit den Philippinen unterzeichnet. Dies ist das zweite Abkommen mit einem ASEAN Staat (neben Singapur) und das vierte Abkommen mit einem asiatischen Staat (Hongkong, Singapur, Süd-Korea).

Das Inkrafttreten ist auf Mitte 2017 geplant. Das Abkommen wurde innerhalb von fünf Verhandlungsrunden abgeschlossen, und dies innerhalb von 12 Monaten – ziemlich beeindruckend. Nebst den EFTA-Abkommen hat die Schweiz die bilateralen Abkommen mit China und Japan, daraus resultiert eine breite Deckung des asiatischen Raumes für Wirtschaftsbeziehungen. Schweizer Unternehmen sollten sich mit den Vorteilen des Freihandels in Asien und den entsprechenden Investitionsmöglichkeiten vertraut machen. Für weitere Informationen: https://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=61533 Sobald der Text publiziert wird, werden wir Sie entsprechend weiter informieren. Wie immer, werden weitere FHA Themen folgen.

28. April 2016 ▪ Kategorie: Ursprung

Share

Simeon L. Probst

Leader Customs Consulting

Simeon Probst bringt eine umfangreiche Erfahrung und einen vielseitigen Werdegang mit. Er referiert an PwC-eigenen und externen Mehrwertsteuer- und Zollseminaren sowie an Lehrveranstaltungen der Wirtschaftsprüfungsbranche. Simeon Probsts fundiertes Wissen in der Mehrwertsteuer- und Zollplanung stammt unter anderem aus der Beratung von Schweizer Konzernen bei der Einführung moderner Supply-Chain-Modelle. Er hat zahlreiche Projekte mit komplexen internationalen Vertriebsstrukturen und Fragestellungen rund um die Mehrwertsteuer und Zollabwicklung begleitet, zum Beispiel für eine Schweizer Stahl-Gruppe und einen Schweizer Medizintechnikhersteller.

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.