27. Dezember 2017

Falsche Codierungen bei der Ausfuhr und verpasste Fristen

In zwei kürzlich publizierten Urteilen haben das Bundesgericht (BGer) und das Bundesverwaltungsgericht (BVGer) über die Bedeutung der korrekten Angabe von Verfahrenscodierungen in Ausfuhrzollanmeldungen befunden. In beiden Fällen ging es eigentlich um einen identischen Vorgang, nämlich einen falsch deklarierten Abfertigungs- bzw. Verfahrenscode bei einer Ausfuhr und eine verpasste Frist zur Berichtigung dieser Veranlagung. Trotzdem stellte das BGer fest, dass es in gewissen Fällen durchaus eine zweite Chance für die Antragsteller gibt. Wir fassen die Fakten kurz zusammen.

Kategorie: UncategorizedZoll allgemeinZollrechtZollverfahren 0

21. Dezember 2017

Massnahmen gegen die Hochpreisinsel: Sag Tschüss den Zollabgaben

Die Schlagzeile sticht ins Auge: Durch die Massnahmen werden substanzielle Kosteneinsparungen von rund CHF 900 Mio. angestrebt. Eine der drei Massnahmen ist die einseitige Aufhebung der Zollabgaben für Industriegüter, was Mindereinnahmen beim Bund von CHF 490 Mio. ausmachen wird (dies sind 0.7% der Bundeseinnahmen). Würden die Freihandelsabkommen auf der Einkaufs-Seite vollumfänglich genutzt werden (heute werden noch CHF 360 Mio. Zölle bei Lieferungen aus Staaten von Abkommens Partnern bezahlt), dann wären dies bloss noch effektive Zollmindereinnahmen von CHF 130 Mio. Die administrative Vereinfachung führt zu direkten Einsparungen bei Unternehmen von CHF 257 Mio., wobei nur CHF 100 Mio. bei Schweizer Gesellschaften zu Buche schlagen werden (CHF 7 Mio. spart die Zollverwaltung und CHF 150 Mio. werden ausländische Lieferanten einsparen). Bei diesem Zahlenjonglieren kann es zu leichten Schwindelanfällen kommen.

Kategorie: UrsprungZoll allgemeinZollrechtZollreduktionZolltarifZollverfahren 0

24. Oktober 2017

Neuigkeiten über die EORI in Deutschland

Verknüpfung der Niederlassung an die EORI - Nummer in Deutschland - wen betrifft dies nun? - Eine persönliche Meinung über die Neuigkeit zur EORI aus Deutschland.

Kategorie: Zoll allgemeinZollrecht 0

11. Oktober 2017

Die Leiden des jungen «Schweizers» oder Aktualitäten aus dem EU-Raum

Den europäischen Gedanken von «in Vielfalt geeint» scheinen die EU-Zollbehörden ganz ernst zu nehmen. Daraus ergibt sich manchmal ein buntes Durcheinander - hier haben wir die wichtigsten und aktuellsten Änderungen zusammengefasst.

Kategorie: Zoll allgemeinZollrechtZollverfahren 0

18. September 2017

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben?

Die Einführung der im Frühjahr 2017 kommunizierten Änderung des Berichtigungsverfahrens per 01.10.2017 wird aufgeschoben.

Kategorie: Zollrecht 0

18. September 2017

Meine Meinung zur Praxisänderung beim Artikel 34 Zollgesetz

Praxisänderung ist vorerst aufgeschoben und wird nicht per 1.10.2017 in Kraft treten. Wir bleiben am Ball.

Kategorie: Zollrecht 0

18. September 2017

Praxisänderung für Berichtigung von Zollveranlagungen

Am 1. Oktober 2017 wird in der Schweiz eine Praxisänderung für Berichtigungen im Rahmen der Zollveranlagung in Kraft treten, siehe Zirkular der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) vom 13.04.2017. Die Frist für Änderungen von bereits erfolgten Verzollungen wird damit verkürzt auf 30 Tage nach Verlassen des Zollgewahrsams.

Kategorie: Zollrecht 0

17. Mai 2017

Aufschubkonto für Schweizer Unternehmen in Deutschland künftig gefährdet

Schweizer Unternehmen konnten bis anhin in ihrem eigenen Namen ein sog. Aufschubkonto in Deutschland beantragen. Der neuste Standpunkt des deutschen Zolls könnte dies künftig erheblich beeinträchtigen.

Kategorie: Zollrecht 0

21. Oktober 2016

Grenzüberschreitende Nutzung von Fahrzeugen – Aufgepasst, die Zoll- und Steuerbehörden sind aktiv

Wie bereits in unseren Beiträgen vom 18. Februar 2015, 30. April 2015 sowie vom 11. März 2016 mitgeteilt, ist bei der grenzüberschreitenden Nutzung von Fahrzeugen Vorsicht geboten! So können sowohl Zoll- als auch Mehrwertsteuerrisiken im In- und Ausland resultieren.

Kategorie: Zollrecht 0

7. September 2016

Neu im November: MWST-Tagung in Bern

Unsere Blog-Leser interessieren sich hauptsächlich für Zoll- und Aussenhandelsthemen, doch gerade im internationalen Handel sind auch mehrwertsteuerliche Aspekte zu beachten. Und genau dieses Thema greifen wir an unserer kommenden Veranstaltung auf. Am 2. November führen wir die 1. Schweizer MWST-Tagung durch. Es freut mich, zusammen mit Michaela Merz als Gastgeber diese Veranstaltung zu leiten. Nachfolgend finden Sie ausgewählte Themenschwerpunkte und weitere Informationen.

Kategorie: Zollrecht 0